Einst der viertgrößte See der Erde, heute nur noch ein paar Pfützen. Aralsee 2019 | Foto: ESA/Belspo

zurück zum Beitrag.