Warum der bisherige Umgang mit Umweltproblemen wenig Hoffnung macht